3. Etap: Wigry – Suwałki

14.05.2014 – Sroda

Wigry – Suwalki – 20 km

Wczesnym rankiem ruszylysmy na szlak. Podloze drog miekkie, mnostwo zieleni, pola, lasy. Szlysmy brzegiem jeziora Wigry, nastepnie przez Wigierski Park Narodowy, plaze nad jeziorem Czarnym, miescowosc Krzywe. Minelysmy tez posiadlosc rodziny Milewskich, ktora w 1999 roku odwiedzil papiez Jan Pawel II.

Na drewnianym moscie nad Czarna Hancza robilysmy zdjecia.

Do Suwalk dotarlysmy okolo godz. 14. Bogdan czekal na nas z kawa i ciastem. W Suwalkach istnieje mozliwosc noclegu w Bursie szkolnej www.bursa.suwalki.pl

Mozliwy jest tez nocleg w parafii przy kosciele sw. Aleksandra (trzeba jednak telefonicznie przybycie uzgodnic).

Bogdan oprowadzil nas po slicznych i nowoczesnych Suwalkach i opowiedzial troche historii.

DSC07917

Dalsze zdjecia mozna tu ogladac (prosze przycisnac)

3. Etappe

Wigry -Suwalki – 20 km

Sehr früh haben wir uns auf den Weg gemacht. Nach dem viel Regen war der Boden gut weich, einfach perfekt für das Laufen. Natur pur. Grün, grün, grün… überall wo man geschaut hat. Sehr lange sind wir am Ufer des Wigry – Sees gelaufen. Dann durch Wigierski Park Narodowy  http://de.wikipedia.org/wiki/Wigierski-Nationalpark

Weiter am unbewachtem Badestrand vom Czarny See und durch Krzywe Ortschaft.

Wir sind auch am Bauernhof Familie Milewski in Leszczewo vorbei gelaufen, welche im Jahr 1999 vom Papst Jan Pawel II besucht wurde.

Nach Suwalki sind wir gegen 14 Uhr gekommen. Bogdan, der etwas früher nach Suwalki gekommen ist, hat uns mit Kuchen und Kaffee schon erwartet. Danach sind wir durch die wunderschöne Stadt gelaufen. Die Führung hat natürlich Bogdan gemacht.